Zimmerbrand im Dachgeschoss

Starke Hitze und Rauchentwicklung

Zimmerbrand im Dachgeschoss

Am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand in der Geiselbullacher Bgm.-Drey Straße. Die Bewohner einer Doppelhaushälfte bemerkten Brandrauch im Dachgeschoß ihres Hauses und setzten einen entsprechenden Notruf ab.

Die ILS FFB alarmierte daraufhin die Feuerwehr Geiselbullach und die Feuerwehr Esting.

Als das Geiselbullacher Hilfeleistungslöschfahrzeug wenig später am Brandobjekt eintraf, herrschte im Dachgeschoß des Hauses bereits starke Hitze und eine extreme Rauchentwicklung. Zwei Trupps, geschützt mit Atemschutzgeräten drangen mit einem C-Rohr in das Dachgeschoß vor und löschten dort die brennenden Einrichtungsgegenstände ab.

Parallel dazu wurde die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet und das Haus mit zwei Überdruckbelüftern belüftet. Nach rund 20 Minuten war der Brand gelöscht, die Aufräumarbeiten dauerten nach weitere zwei Stunden an. Es entstand erheblicher Sachschaden, das Objekt ist momentan nicht bewohnbar.

Gegen 22.30 Uhr rückten die rund 40 Einsatzkräfte der zwei Stadtteilfeuerwehren wieder ein.

© Quelle Text und Fotos: Feuerwehr Geiselbullach

Fotostrecke

Einsatzort

Zugehörige Artikel

Verwandte Artikel
  • Audi brennt auf der B471
  • Brandeinsatz in Geiselbullach
  • Kleinbrand in örtlichem Betrieb
  • Verwandte Kategorie
  • Einsätze 2015
  • Links zu mitalarmierten Feuerwehren
  • http://www.feuerwehr-geiselbullach.de/
  • Archiv

    Besondere Ereignisse

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 32
    • 33
    • 34
    • 35
    • 36
    • 37
    • 38
    • 39
    • 40