Saunabrand im Keller

Schnelles eingreifen verhindert schlimmeres

Saunabrand im Keller

Die Feuerwehr Esting wurde am Samstagnachmittag zu einem Kellerbrand in die Neu-Estinger Palsweiserstraße alarmiert.

Die Bewohner bemerkten gegen 13.50 Uhr im Keller ihres Reihenhauses starke Rauchentwicklung und setzten den Notruf ab. In einer Sauna hatte sich aus noch unbekannter Ursache der Saunaofen gestartet und setzte darin gelagerte Gegenstände in Brand.

Die Estinger Einsatzkräfte konnten aufgrund ihres Samstagsdienstes im Feuerwehrhaus unmittelbar nach dem Alarm ausrücken und waren schnell am Einsatzort. Sofort gingen ein Trupp unter Atemschutz in den Keller vor und löschte den Brand schnell ab.

Da sich im Brandraum Gasleitungen befanden, stellten die Einsatzkräfte vorsichtshalber die Gaszufuhr ab. Um ein Wiederentzünden des Feuers zu vermeiden, wurden die in der Sauna gelagerten Gegenstände ins freie gebracht.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste ein Belüftungsgerät in Einsatz gebracht werden, um den Rauch und die Schadstoffe aus dem Keller zu bekommen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nach rund eineinhalb Stunden waren die Arbeiten beendet und die Feuerwehrfrauen und –männer konnten wieder einrücken.

Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie drei vom BRK und vier der Polizei.

© Quelle Text und Fotos: Feuerwehr Esting

Einsatzort

Zugehörige Artikel

Verwandte Artikel
  • Brand einer Lagerhalle in Esting
  • Brand in Gaststätte Amperbad
  • Kellerbrand in Olchinger Hotel
  • Verwandte Kategorie
  • Einsätze 2011
  • Einsätze 2010
  • Archiv

    Besondere Ereignisse

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 32
    • 33
    • 34
    • 35
    • 36
    • 37
    • 38
    • 39
    • 40