Jahresrückblick der Feuerwehr Esting

Viel Arbeit im vergangenem Jahr

Jahresrückblick der Feuerwehr Esting

Ende Februar fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Esting statt. Vorstand Jürgen März eröffnete die Versammlung im Beisein von Stadtrat und Feuerwehrreferent Lorenz Widmann sowie Vertretern der Kreisbrandinspektion. Danach berichtete er über die Aktivitäten des Feuerwehrvereins. Höhepunkt war auch dieses Jahr wieder das Estinger Brückenfest, das sehr gut besucht wurde. Anschließend übergab er das Wort an Kommandant Matthias Brüggemann.

Kommandant Brüggemann blickte in seinem ausführlichen Bericht auf das vergangene Feuerwehrjahr zurück, das für die Feuerwehr Esting ein sehr Arbeits- und ereignisreiches Jahr war. Mit 148 Einsätzen war es eines der Einsatzintensivsten in der Geschichte der Wehr. Vor allem das Hochwasser im Juni forderte die 62 Einsatzkräfte. Bei 108 Alarmen musste technische Hilfe geleistet werden, 40 mal rückte die Estinger Wehr zu Brandeinsätzen aus.

Um für die Einsätze gut vorbereitet zu sein, ist Übung und Ausbildung wichtig. Bei 36 Übungen und 19 Fortbildungen wurden inklusive Vorbereitung dafür über 3400 Stunden aufgewandt. „Das ist eine Anteil von 50% an den Dienststunden“ berichtete Brüggemann.

Erfreulich ist, dass das Projekt „An- und Umbau der Feuerwache“ im vergangenen Jahr größtenteils seinen Abschluss gefunden hat. Gleichwohl gibt es im Bestand des Gebäudes einige Punkte, die im Zuge der Bauarbeiten erkannt, oder zwangsläufig in Mitleidenschaft gezogen wurden. Man hofft sehr, dass die offenen Arbeiten im laufenden Jahr abgeschlossen werden können.

Weiter durften die Einsatzkräfte im Juni ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst stellen. Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank löste seinen 23 Jahre alten Vorgänger ab. Auch hier wurde sehr viel Arbeit investiert. Neben der Extraausbildung hierfür wurde der so genannte „Feuerwehrführerschein“ in Eigenleistung ausgebildet. Dieser ermöglicht es, Einsatzfahrzeuge bis 7,5 Tonnen mit dem Führerschein der Klasse B zu fahren.

All diese Ereignisse waren mit viel Arbeit verbunden und mussten geplant werden. Brüggemann zeigte sich stolz über die Leistung seiner Mannschaft und bedankte sich für ihr Engagement und ihre Beteiligung am Einsatz- und Übungsdienst.

Zu guter Letzt standen Beförderungen auf der Tagesordnung. So wurde Sascha Becker, Stefan Gruber, Thomas Klupp, Reinhold Peters sowie Franziska Schwimmer zum Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau; Matthias Mittermayr, Fabian Tippelt und Andrea Plabst zum Ober-Feuerwehrmann/-frau; Stefan Schilling zum Haupt-Feuerwehrmann und Bianca Nierlein zur Haupt-Löschmeisterin ernannt.

Am Ende wurde der zum Ersten mal erstellte Jahresrückblick in gedruckter Form verteilt, in dem alle wichtigen Daten, Fakten sowie Ereignisse enthalten sind.

Download Jahresrückblick 2013 als PDF (8.1 MB)

© Quelle Text und Fotos: Feuerwehr Esting
  • Hits: 3325

Zugehörige Artikel

Verwandte Kategorie Link
Archiv

Besondere Ereignisse

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40