Brand in Müllzerkleinerungsanlage

Feuerwehr Esting unterstütz in der GfA

Brand in Müllzerkleinerungsanlage

Dass es in einer Müllverbrennungsanlage brennt ist ja grundsätzlich nicht ungewöhnlich. Komplikationen entstehen jedoch immer dann, wenn der Müll sich an der falschen Stelle des Vearbeitungsprozesses entzündet. So geschah es auch am Montagabend in dieser Woche.

Gegen 18:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Geiselbullach unterstützt durch die Kameraden aus Esting und Graßlfing nach Auslösen der automatisierte Brandmeldeanlage zur GfA Müllverbrennungsanlage alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge informieren die Angestellten die Feuerwehr umgehend über einen Brand in der Schredderanlage. Ein Großteil der betroffenen Halle ist zu diesem Zeitpunkt bereits stark verraucht. Unter schwerem Atemschutz erkunden zwei Trupps die Lage und stellen kurz darauf eine massive Rauch- und Wärmeentwicklung im Bereich der Müllzerkleinerungsanlage fest.

Unter Einsatz von Schaumlöschmittel kann der Brand jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch hauseigene Löschanlage wird zur Sicherheit auch der angrenzende Müllbunker mit Löschmittel bedeckt, um eine mögliche Ausbreitung von Glutnestern zu verhindern.

Nach ca. zwei Stunden konnte die Anlage wieder vollständig an den Betreiber übergeben werden.

© Quelle Text: Feuerwehr Geiselbullach | Fotos: Feuerwehr Esting und Feuerwehr Geiselbullach

Fotostrecke

Einsatzort

Zugehörige Artikel

Verwandte Artikel
  • Brand in der GfA
  • Bunkerbrand in der GfA
  • Explosion in der GfA
  • Großbrand in der Müllverbrennungsanlage
  • Verwandte Kategorie
  • Einsätze 2014
  • Links zu mitalarmierten Feuerwehren
  • http://www.feuerwehr-geiselbullach.de/
  • http://www.ffw-grasslfing.de/
  • Archiv

    Besondere Ereignisse

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 32
    • 33
    • 34
    • 35
    • 36
    • 37
    • 38
    • 39
    • 40